pl
pl
en
en
de
de
ru
ru
Auszeichnungen:
Klinika Pod Tężniami

Thorn - Toruń

Die Stadt Kopernikus'

Thorn, das polnische Torun ist nicht nur durch den berühmtesten Sohn dieser Stadt, den Astronomen Nikolaus Kopernikus bekannt, sondern auch für seine besondere Spezialität, die polnischen „piernik“ - Lebkuchen - die jährlich Touristen auf den Spuren der deutschen Kultur in die Stadt locken.
Thorn wird 1233 durch Ritter des Deutschen Ordens gegründet, die der Stadt nach der in Palästina aufgegebenen Kreuzritterfestung Torun den Namen geben. Rund um die im folgenden Jahr errichtete Burg des Ordens entsteht auf der rechten Seite der Weichsel (Wisla) die spätere Altstadt von Thorn.
Nach dem Beginn des Zweiten Weltkrieges und der Kapitulation Polens wird Thorn von deutschen Truppen besetzt und an das Reichsgau Danzig-Warthegau angeschlossen. Die Zeit des Krieges übersteht die Stadt weitgehend unzerstört. Mit dem Abschluß des Versailler Vertrages wird Thorn Teil der Volksrepublik Polen.
Heute gehört Thorn mit seinen 335 Baudenkmälern aus dem Mittelalter und der frühen Neuzeit zu den wichtigen Kulturstätten Europas und ist im Jahr 1997 als Weltkulturerbe in der UNESCO-Liste aufgenommen worden.
In dem Lebendigen Lebkuchenmuseum, sowie in dem Thorner Lebkuchenmuseum kann man nicht nur würzige Leckerbissen kosten, sondern auch an dem Lebkuchenbacken und -verzieren teilnehmen. 
Das Rathaus, monumentale Kirchen, reizvolle Mietshäuser, Speicher – hier ist die Gotik wirklich hautnah.
 
Newsletter
flagi.jpg

Copyright © 2019 KLINIKA UZDROWISKOWA "POD TĘŻNIAMI" im. JANA PAWŁA II - SPÓŁDZIELNIA USŁUG MEDYCZNYCH